Der Blowjob oder auch die Kunst des Blasens

Der Blowjob oder umgangssprachlich auch „blasen“ genannt, ist eine Form des Oralsex. Für viele gehört der Blowjob zum Liebesspiel dazu. Grundsätzlich geht es beim Blowjob darum, den Penis des Mannes mit dem Mund zu verwöhnen. Hierbei kann geleckt, gelutscht, gesaugt werden. Eben alles was dem Mann gefällt. Einen Blowjob empfinden die meisten Männer als extrem lustvoll. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Blowjob abzuwandeln oder das Gefühl zu intensivieren. Wem der normale Blowjob zu langweilig ist, der findet die Spielart Deep Throat oder Gagging vielleicht interessant.

Der „normale“ Blowjob: Ein Blowjob ist leicht zu erlernen und trotzdem gibt es ein paar Dinge, die du beachten solltest:

Das perfekteVorspiel: Der Blowjob eignet sich hervorragend als Vorspiel, du bist in der Position, mit seiner Lust zu spielen, sie ins unermessliche zu steigern. Beginne den Blowjob mit streicheln und liebkosen.

TIPP: Beziehe unbedingt seine Hoden in das Spiel mit ein, dies intensiviert seine Gefühle.

Zähne gehören hier nicht her: Du solltest unbedingt darauf achten, dass deine Zähne möglichst nicht zum Einsatz kommen, da dies für den Mann sehr unangenehm sein kann.

TIPP: Anfangs kann dies etwas schwer sein, da sich nach einigen Minuten deine Kiefermuskulatur bemerkbar machen wird. Hier hilft es, eine kurze Pause zu machen, um den Kiefer zu entspannen. Während dieser Pause kannst du ihn weiterhin mit der Hand verwöhnen oder zärtlich liebkosen.

Männer mögen es feucht: Wichtig ist, dass dein Mund genügend Speichel produziert, da sich für den Mann das Gefühl verstärkt umso feuchter es ist. Wenn dir dies Probleme bereitet, dann kannst du ruhig ein für den Oralverkehr geeignetes Gleitgel hinzuziehen.

TIPP: Stell dir ein Glas Wasser beiseite, das reicht meistens aus. Und wenn du ihm ein prickelndes Gefühl bescheren willst, dann versuch es mal mit einem Schluck Sekt. Das Prickeln des Sektes kann dazu führen, dass der Mann an seiner schon erigierten Eichel ein besonders intensives Kribbeln spürt. Und dir hilft der Sekt dabei, deine Speichelproduktion anzuregen.

Saugen, lecken, lutschen – treib ihn in den Wahnsinn: Männer lieben es, wenn du die Hoden und seinen Penis zart kraulst, küsst und leckst. Zu Beginn des Spiels kannst du ihn liebevoll streicheln, seine Hoden kraulen und dabei beginnen, seinen Schaft zu liebkosen. Wenn du an der Eichel angekommen bist, nimm diese zart in deinen Mund und lecke sie ganz zärtlich. Nun kannst du ausprobieren, ob dein Partner ein Saugen mag oder was ihm Spaß bereitet.

TIPP: Achte genau auf seine Körperreaktionen, zittern, Gänsehaut, aufstöhnen all das sind eindeutige Zeichen, dass du gerade im Moment genau das Richtige tust.

Handarbeit: Auch wenn es sich hier um einen Blowjob handelt, ist die Handarbeit nicht zu vernachlässigen. Du willst Genaueres zum Handjob und die verschiedenen Techniken erfahren? Dann lies unseren ausführlichen Bericht hierzu.

TIPP: Achte in jedem Fall darauf, dass deine Hände feucht sind. Richtig intensiv wird das Gefühl für ihn, wenn du Gleitgel verwendest.

Der Anus: Wenn es euch beiden gefällt, kann es für den Mann auch sehr erregend sein, wenn du seinen Anus währenddessen verwöhnst. Auch hier stehen dir diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Von zartem Streicheln über Lecken bis hin zum Fingern kann hier einiges angestellt werden. Probiert es gemeinsam aus, was euch beiden Spaß macht und wie weit ihr hier gehen wollt.

TIPP: Halte ihm einen Vibrator sanft an seinen Anus und seine Hoden, die meisten Männer empfinden die Vibrationen als sehr erregend.

Das Spielen mit dem Orgasmus: Ein Blowjob ist fast immer ein Orgasmusgarant. Welcher Mann liebt es nicht, oral verwöhnt zu werden. Du bist hier am Hebel und hast die Macht darüber seinen Orgasmus zu steuern, nutze dies geschickt aber liebevoll aus.

TIPP: Zögere seinen Orgasmus heraus, indem du, kurz bevor er soweit ist, aufhörst und erst nach einigen Sekunden weitermachst. Hierdurch wird sein Orgasmus dann deutlich verstärkt.

Zitat: Mein Freund ist fast explodiert, als ich ihm das letzte Mal einen geblasen habe.

Sperma: Die Frage aller Fragen bei einem Blowjob, was machen mit dem Sperma, schlucken? Hier kommt es ganz auf dich an. Mach wirklich nur das, was du selber willst und nicht das, was dein Partner möchte. Das Schlucken oder in den Mund nehmen des Spermas gefällt Männern besonders gut. Gesundheitlich gesehen ist dies unbedenklich, solange dein Partner keinerlei Geschlechtskrankheiten hat. Solltest du dies von deinem Gegenüber nicht wissen, empfehlen wir dir immer ein Kondom zu benutzen. Damit hat sich die Frage des Schluckens dann auch erübrigt.

TIPP: Wenn du dies nicht möchtest, kannst du ihm anbieten, deine Brüste zu damit zu dekorieren. Das gefällt den meisten Männern mindestens genauso gut.

Weitere Formen des Blowjobs: Wenn dir der Blowjob auf Dauer zu langweilig wird, gibt es hierzu Steigerungsformen. Der Deepthorat zum Beispiel. Hierbei wird der Penis komplett bis zum Ansatz in den Mund/Rachen genommen. Oder das Gagging, dies ist eine Spielart des BDSM und bezeichnet einen „erzwungenen“ Deepthroat.

Ein Tipp für alle (Single-) Männer: 

Der Suck-O-Mat sorgt garantiert auch für ungeahnte Höhenflüge…  Wie der Name schon verrät,  gönnt er euch den ultimativen Blowjob-Turbo – und das ganz ohne weibliche Unterstützung!

> HIER < könnt ihr ihn euch genauer anschauen.

More from Nadine - Head of Love

Orgasmus beim Sex

Orgasmus beim Sex – Der krönende Abschluss Jeder kennt ihn, aber nicht...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.